Lieber Weinfreund,

  

gerne möchten wir uns und das Weingut kurz vorstellen:

 

Unser Weingut blickt auf eine lange Familientradition zurück.

So stammt die älteste urkundliche Erwähnung bereits aus

dem Jahre 1689.

In unserem klassischen Familienbetrieb arbeiten zwei Generationen Hand in Hand: Vater Hans Walter und Sohn Pascal  lenken die Geschicke des Weinguts in Weinberg und Keller.

Oberstes Ziel ist es, bekömmliche, fruchtige Weine zu erzeugen.

Um dies zu erreichen, verbinden wir Althergebrachtes mit Innovationen und lassen uns vom Strom der Zeit inspirieren. Dabei darf man nicht vergessen, dass ein guter Wein bereits im Weinberg seinen Ursprung hat. Wir achten sehr auf die Nachhaltigkeit unserer Arbeit, nicht nur der Umwelt, sondern auch weiterer Generationen zu Liebe.

Schließlich muss dafür gesorgt werden, dass im Herbst gesundes Lesegut geerntet wird - nur so können  wohlschmeckende und bekömmliche Weine für Sie ausgebaut werden.

Durch schonenden Ausbau der Trauben zu klar definierten Weinen möchten wir Sie höchsten Weingenuss erschmecken lassen.   

 

 

 


Weingut  Balzhäußer

Wilh.-Leuschner-Str. 9

67578 Gimbsheim

 06

Aktuell im Wingert

Es geht wieder rund im Weinberg.

Aktuell schneiden wir die Reben und legen damit den Grundstein für ein gutes Weinjahr.

Beim Rebschnitt werden am Stock nur noch 2 Triebe belassen. Den einen , ein etwa 5 Zentimeter und 2 Augen tragenden Stift, welcher als Ersatzholz dient, und den anderen eine etwa 8 bis 12 Augen (je nach Rebsorte und Ziel) tragende Fruchtrute. Das übrige Holz wird aus dem Drahtrahmen entfernt und gehäckselt. Es dient den Reben als Dünger.

Im nächsten Schritt wir die Fruchtrute (sprich Bogrebe- da sie gebogen wird) am untersten Draht angebunden, damit über Sommer die Triebe dort herauswachsen und Früchte tragen können.   

 

Aktuell im Keller

Die Weine sind größtenteils filtriert und stabilisiert.

Jetzt werden nur noch Feinschliffe vorgenommen.

Doch die ersten 2018er Weine sind bereits seit Ende Oktober abgefüllt. Die nächsten werden jetzt Anfang Februar gefüllt und dann über den Sommer verteilt je nach Reifegrad und Nachfrage.